Wo Bitcoin kaufen? Ein Vergleich der Krypto Handelsplattformen!

In meinem ersten Beitrag der Krypto-Wissen Reihe hast du erfahren, was Bitcoin ist und wie Kryptowährungen funktionieren. Hier geht es nun weiter mit dem Thema, wo du Bitcoin kaufen kannst.

In dem Artikel erfährst du alles, was du über die aktuellen Krypto Handelsplattformen wissen musst und was es sonst noch zu beachten gibt.

Die Vergleichstabelle gibt dir den perfekten Überblick! Wähle ganz einfach die beste Plattform für dich aus.

Welche Krypto Handelsplattformen gibt es?

Oft stellt sich die Fragen, wo man am besten Bitcoin kaufen sollte.

Was zur Anfangszeit der Kryptowährungen noch ein schweres Unterfangen war, ist inzwischen selbst für Einsteiger ganz einfach zu bewerkstelligen. Aktuell gibt es eine Vielzahl an Bitcoin Anbieter, um den Währungswechsel von Euro gegen die digitale Währung vorzunehmen.

Allerdings gibt es auch heute noch kleinere Hürden, die es zu überwinden gibt.

Durch Staatliche Regulierungen müssen die Servicebetreiber und deren Kunden einige Dinge beachten. Aber keine Angst, es ist nichts dabei was du nicht auch meistern könntest.

Zuerst gilt es den Dschungel der Bitcoin Handelsplattformen zu durchschauen und den richtigen Anbieter für dich zu finden.

Daher fangen wir an mit einer Liste der aktuellen Krypto Handelsplätzen und deren Beschreibung:

Krypto Broker

Broker sind Handelsplattformen auf denen du Bitcoin und Kryptowährungen direkt, zu einem vorher festgelegten Preis schnell und einfach kaufen und verkaufen kannst.

Die Anbieter verfügen dabei selbst über keine eigene Tradingengine und kooperieren mit Kryptobörsen um verschiedene Coins und Token anbieten zu können.

Krypto Broker Gebühren

Üblicherweise fallen Gebühren über einen Unterschied der Handelspreise (den sogenannten Spread) zwischen dem Broker und den klassischen Kryptobörsen an. Zusätzlich werden oftmals bei der Einzahlung oder der Abhebung von Krypto und Fiat Beträgen Gebühren erhoben.

Die Dienste treten dabei als Zwischenhändler auf und verlangen dafür entsprechende Gebühren. Auch wenn viele Bitcoin Anbieter mit einem gebührenfreien Handel werben, können Kosten für dich entstehen.

Broker Fazit

Die Speicherung und Verwaltung deiner Private-Keys erfolgt entweder auf den im Dienst integrierten Wallet oder direkt auf einem beliebigen externen Wallet.

Die Vorteile der Broker, wie die das einfache und schnelle handeln von Bitcoin erkaufst du dir also durch meist etwas höhere Gebühren als auf anderen Krypto Marktplätzen.

Kryptobörsen / Exchanges

Inzwischen gibt es weltweit verteil eine Vielzahl von Kryptobörsen auf denen du Bitcoin und viele andere Kryptowährungen handeln kannst.

Entgegen den anderen Handelsplattformen verfügen die Börsen über eine Tradingengine die über ein Orderbuch passende Handelspartner sucht.

Sobald die von dir festgelegten Bedingungen für eine Order zutreffen wird der Handel ausgeführt. Das bedeutet du kannst zu aktuellen Kurspreisen Handeln oder aber deinen eigenen Wunschpreis einstellen. Sobald der festgelegte Kurspreis erreicht wird, erfolgt dann automatisch die Ausführung deiner Order.

Market, Limit und Stop-Loss Order

Kryptobörsen bieten neben den einfachen Kauf und Verkauf Order auch für erfahrene Benutzer noch eine Vielzahl von weiteren Möglichkeiten.

So kannst du z. B. auch einen Stopp-Loss setzten, um bei größeren Kursverlusten automatisch deine Positionen zu Verkaufen. Das Gleiche gilt natürlich auch für das Verkaufen zu einem vorher festgelegten Wunschpreis, um so die Gewinne durch einen Kursanstieg mitzunehmen.

Kryptobörsen Gebühren

Die Gebühren für Transaktionen und Ein- und Auszahlungen schwanken je nach Anbieter sind aber von allen vorgestellten Handelsplattformen am niedrigsten. Inzwischen bieten viele Börsen auch Reward Programme an, um die Gebühren weiter zu senken. Notwendig dafür ist nur das Halten und Zahlen der Gebühren über die Börsen eigenen Coins.

Um auf Kryptobörsen Handeln zu können müssen deine digitalen Assets sowie deine Euro Einlagen über das Börsen eigene Wallet verwaltet werden. Üblicherweise hast du keinen Zugriff auf deine Private-Keys, was ein sehr hohes Vertrauen in den Anbieter voraussetzt.

Da der Kryptomarkt noch sehr jung ist, gibt es bisher keine Einlagensicherung oder ähnliches. Eine Insolvenz oder Hack einer Börse kann also schnell zum Totalverlust deiner Einlagen führen. Sende daher alle Coins und Token mit denen du nicht aktiv handelst von der Kryptobörse auf ein sicheres Wallet.

Du bist dir nicht sicher welches Bitcoin Wallet sicher ist? In meinem Hardware-Wallet Vergleich stelle ich die besten und sichersten Bitcoin Wallets vor.

Bitcoin handeln mit Hebel

Für Profis bieten einige Börsen den sogenannten Margin-Handel an, um mit einem Hebel auf steigende oder fallende Kurse zu wetten.

Gerade bei volatilen Assets wie Kryptowährungen lässt sich damit viel Gewinn einfahren, aber auch genauso schnell alles verlieren. Da dieses Thema den Umfang hier sprengen würde, werde ich demnächst einen separaten Artikel darüber schreiben.

Krypto Marktplätze

Diese Dienste sind am besten mit eBay oder ein Kleinanzeigenportal zu vergleichen. Nach Registrierung kannst du Kaufgesuche erstellen und Verkaufsanfragen von anderen Teilnehmern annehmen.

Die Plattformen treten dabei als Treuhänder auf und stellen die notwendigen Werkzeuge für das reibungslose tauschen von Kryptowährungen zur Verfügung.

Deine Euro-Einlagen sind sicher

Der Vorteil bei Tauschbörsen ist, das dein Euro Guthaben weiterhin auf dem Girokonto liegen. Bei Verwendung eines normalen SEPA Bankkontos kann die Verarbeitung der Transaktionen daher bis zu 2 Tage dauern (Zeit für das Eingehen der Zahlung per SEPA Überweisung).

Bei dem Krypto Marktplatz Bitcoin.de z. B. kannst du aber mit der Verwendung eines Fidor Kontos diese Wartezeit umgehen und die Transaktionen sofort ausführen.

Gebühren bei Krypto Marktplätzen

Die Gebühren bei den P2P Marktplätzen liegen üblicherweise etwas höher als bei den Börsen, sind aber niedriger als bei den Brokern.

CFD Broker

Bei CFD Broker werden keine Assets gehandelt, sondern sogenannte CFDs (Contracts for Difference, dt. Differenzkontrakte).

Diese Derivate leiten sich von einem Basiswert wie z. B. dem Bitcoin Kurs oder einer Aktie ab. Bei dem Handel mit Bitcoin CFDs erwirbst du, damit also keine Coins, sondern wettest auf Kursgewinne oder Verluste.

Nur, wenn du sehr erfahren und ein aktiver Trader bist, hast du langfristig eine Chance auf Gewinne. Die Anbieter sind nicht ohne Grund gesetzlich darauf angewiesen auf die hohen Risiken hinzuweisen.

Wie auch bei einigen Kryptobörsen können über einen Hebel die möglichen Gewinne, aber auch Verluste erheblich gesteigert werden. Die Plattformen richten sich daher an Trading Profis die mehrmals täglich aktiv auf Marktschwankungen eingehen können.

Da du bei den CFD Broker nicht die Kryptowährung selber kaufst, sind diese Art von Handelsplattformen für langfristige Investments in Bitcoin nicht geeignet.

Gebühren bei CFD Brokern

Die Handelsgebühren bei den CFD Brokern könnten teilweises sehr hoch sein und mit anhaltender Dauer eines Trades ansteigen. Die Gebührenstruktur ist meist relativ komplex und sollte schon vorab genau studiert werden.

Gerade bei Anbietern die Euro Ein- und Auszahlungen anbieten können die Abhebegebühren relativ hoch sein.


So findest du den richtigen Krypto Handelsplatz für dich

Die Menge an Informationen habe ich dir hier noch einmal in einer kompakten Vergleichstabelle zusammengefasst. Die in den Beispielen genannte Dienste sind meiner Meinung nach seriöse Anbieter. Wo du deine Bitcoins kaufst, bleibt aber letztendlich deinen Vorlieben überlassen.

Anhand dem Vergleich siehst du direkt die Vor- und Nachteile der Marktplätze und kannst die, für dich am besten passenden Handelsplattform für Kryptowährungen auswählen.

BrokerKryptobörsenMarktplätzeCFD Broker
Vorteile
  • Schnell und einfach
  • Viele Zahlungsmöglichkeiten
  • Teilweise deutschsprachiger Kundendienst
  • Viele Handelspaare
  • Geringe Gebühren
  • Erweiterte Order Möglichkeiten
  • Euro Guthaben liegt immer auf dem eigenen Bankkonto
  • Üblicherweise geringere Gebühren als bei einem Broker.
  • Hohe Gewinne Möglich
  • Schnelle und unkomplizierte Anmeldung
Nachteile
  • Hohe Kosten durch Zuschläge auf den Bitcoin Kurs und Handelsgebühren
  • Wenig Handelspaare
  • Bedienung für fortgeschrittene
  • Teilweise längere Bearbeitungsdauer von Transaktionen
  • Hoch spekulativ mit einem hohem Risiko für einen Totalverlust der investierten Summe,
  • Hohe Gebühren
  • Es wird nur ein Index gehandelt und nicht das Asset selber
Zahlungs möglichkeiten
  • Kreditkarte
  • SEPA Überweisung
  • Sofort Überweisung
  • Giropay
  • Kreditkarte
  • SEPA Überweisung
  • SEPA Überweisung
  • Kreditkarte
  • SEPA Überweisung
  • Sofort Überweisung
  • Giropay
  • Paypal
  • Kryptowährungen
Gebühren
  • In der Regel sehr hoch bei rund 1,5 % – 5,0 % für den Handel
  • In der Regel relativ niedrig bei 0,1% – 0.3 % für den Handel
  • In der Regel liegen die Gebühren bei rund 0,5 % für den Handel
  • In der Regel sehr hohe Gebühren bei Euro Auszahlungen und 0,5 % – 5 % für den Handel
Geeignet für
  • Den schnellen Einstieg um kleinere Euro Beträge in Bitcoin oder andere Kryptowährungen zu wechseln.
  • Für alle die sich schon etwas mit dem Thema Bitcoin und Kryptowährungen auseinandergesetzt haben und kleinere und größere Beträge investieren wollen.
  • Für Einsteiger und alle die sich schon etwas mit dem Thema Bitcoin und Kryptowährungen auseinandergesetzt haben.
  • Für Profis die durch aktives Traden ( mit Hebel) in kürzester Zeit Gewinne erzielen wollen.
Beispiele

Wie sicher sind Krypto Handelsplattformen

Nachdem wir uns eine Übersicht über die Krpyto-Handelsplätze verschafft haben, kommen wir nun zum Thema Sicherheit.

Die Anbieter werben zwar immer wieder mit hohen Sicherheitsstandards, dennoch kommt es regelmäßig zu kritischen Vorfällen. Gerade Kryptobörsen sind häufig Angriffsziel von Hackern.

Selbst Branchengrößen wie Binance sind nicht 100 % sicher!

Als eines der bekanntesten Beispiele wurde Anfang 2019 Binance, eine der derzeit größten Kryptobörsen, gehackt und rund 80 Millionen Euro entwendet.

Die Einleger sind dabei noch einmal glimpflich davongekommen, weil die Börse mit einem Fond für solche Fälle vorgesorgt hat. Dieser ist eingesprungen und hat die entwendete Summe an die Nutzer zurückgezahlt.

Diese Maßnahme ist allerdings bisher einzigartig, es gibt leider zig Beispiele, bei denen es keine Entschädigung gab.

Das größte Sicherheitsrisiko – Du selbst!

Hacks von Brokern und Marktplätzen sind weniger bekannt. Oftmals werden aber nicht die Anbieter, sondern der Nutzer selbst gehackt. Sind deine Zugangsdaten für die Dienste und dein E-Mail Konto bekannt, ist es ein leichtes die Coins und Token unwiderruflich auf ein externes Wallet zu versenden.

Hier helfen dann auch die ganzen Maßnahmen wie z. B. ein Cold-Storage Wallet oder eine manuelle Prüfung von Auszahlungen leider nichts. Solche Fälle kommen natürlich nicht so ans Tageslicht, wie wenn eine riesige Summe von mehreren Anlegern auf einmal entwendet wird.

Meine Empfehlung lautet daher ganz klar alle Bitcoins und andere digitale Assets auf einem sicheren Hardware-Wallet zu verwahren.

Zusätzlich solltest du dich an generelle Regeln halten, die ich dir in meiner Checkliste für den sicheren Umgang mit Bitcoin aufgelistet habe.


Wie Seriös sind die Krypto Plattformen

Gerade der noch unregulierte Kryptomarkt lädt dazu ein sich mit unseriösen Diensten, illegal zu bereichern. Daher solltest du dich genaustens über die einzelnen Anbieter informieren, um nicht auf einen Scam hereinzufallen.

Der beste weg, Betrug zu vermeiden ist eine intensive Recherche über die Anbieter und eine gewissenhafte Auswahl. Hilfreich dabei sind seriöse Quellen wie unabhängige Testberichte und Nutzererfahrung.

Leider gibt es noch keine gesetzliche Regulierungen der Marktplätze, die es den Anlegern einfacher machen würde, nur seriöse Dienste auszuwählen.


Was bedeutet KYC

Nahezu alle Dienstleister, egal ob Broker, Kryptobörse oder Marktplatz, die eine Umwandlung von Kryptowährungen anbieten fordern eine Verifizierung deiner Identität bei der Anmeldung.

KYC steht dabei für „Know Your Customer“ ( dt. Kenne deinen Kunden) und ist eine Prüfung deiner Identität mit einem geeigneten Verfahren.

Üblicherweise musst du ein Selfie, ein Ausweisdokument und z. B. eine Rechnung von deinem Stromlieferanten zur Prüfung hochladen. Alternativ dazu wird auch das VideoIdent Verfahren eingesetzt.

Laut Gesetzgeber soll durch die Angabe deiner Daten, Geldwäsche und der missbrauch für z. B. Terroristische Zwecke unterbunden werden.


Welche Zahlungsmöglichkeiten werden akzeptiert?

Die meisten Handelsplattformen für Kryptowährungen unterstützen SEPA Überweisungen und Kreditkarten zur Einzahlung von Fiat Währungen.

Doch Achtung, einige Kreditkartenanbieter unterbinden den Kauf von Bitcoin und Kryptowährungen. Angewiesene Zahlungen werden dann mit einer Fehlermeldung abgebrochen.

Alternativ wird von einigen Handelsplätzen im deutschsprachigen Raum Sofortüberweisung und GiroPay Angeboten. Eine seriöse Handelsplattform zum Bitcoin Kauf mit Paypal gibt es meines Wissens derzeit nicht.


Wo kann ich am besten Bitcoin kaufen?

Wie du siehst, gibt es eine Vielzahl von Handelsplattformen um Bitcoin und andere digitalen Währungen zu handeln.

Je nachdem worauf du wert legst, ist der eine oder andere Handelsplatz für dich interessanter:

Schnell und einfachGeringe GebührenSichere EinlagenHohe Gewinne
Broker

Du willst schnell deine ersten Bitcoins kaufen, ohne dich großartig einzulesen? Dann ist ein Broker wohl die richtige Wahl für dich.

Seriöse Bitcoin Broker sind z.B. :

Kryptobörse

Willst du deine Handelsgebühren möglichst gering halten, kommst du nicht um eine Kryptobörse herum.

Seriöse Kryptobörsen sind z.B. :

Krypto Marktplatz

Wenn du deine Euro Einlagen möglichst gut abgesichert haben willst, lohnt sich der Blick auf einen Krypto-Marktplatz.

Seriöse Anbieter sind z.B. :

CFD Broker

Du bist bereits Trading Profi und willst mit Margin Handel dein Glück versuchen? Dann schaue dir CFD Broker an.

Seriöse  CFD Broker sind z.B. :

Ich hoffe, du hast nun einen besseren Überblick über die unterschiedlichen Bitcoin Anbieter und kannst die beste Plattform für dich heraussuchen.

Hast du dich für eine Handelsplattform entschieden, kannst du bedenkenlos die unter Beispiele aufgeführten Dienste zum kauf verwenden. Ich liste auf meiner Seite nur Krypto Anbieter auf, die ich auch selbst nutze oder schon erfolgreich genutzt habe.

In meinem nächsten Beitrag geht es darum, wie du deine ersten Bitcoins kaufst und welche Dienste ich besonders für Anfänger empfehle.


Wo kaufst du deine Bitcoins und Kryptowährungen? Lasse es mich in den Kommentaren wissen.


Schreibe einen Kommentar