Krypto Trading Report – September 2020 – Gier frisst Gewinn

Anfang des Jahres habe ich wieder damit begonnen Kryptowährungen zu traden. In monatlichen Reports halte ich dich auf den laufenden und berichte von meinen Erfahrungen.

Diesmal schauen wir uns mein Krypto Trading Monat September an. Leider musste ich gerade am Anfang des Monats herbe Verluste verkraften.

Fangen wir wie immer mit der Entwicklung von meinem Krypto Portfolio an.

Im September habe ich wieder insgesamt 14 neue Trades erstellt:

15 Trades konnte ich abschließen
5 Trades waren Gewinne
10 Trades musste ich als Verluste verbuchen
0,004093 BTC Verlust im September 2020

Mein Portfolio ist damit von ursprünglich 0,05291966 BTC auf insgesamt 0,071301 BTC angewachsen. Dies entspricht seit Januar 2020 ein Gewinn von rund 34,7 % ohne Berücksichtigung der Trading Fees und sonstigen Kosten.

Im August betrug mein Gewinn noch rund 40,7 %. Den September habe ich also mit einem ca. 6 % kleineren Portfolio abschließen müssen.

Der erfolgreichste Trade im August war TOMO/BTC mit einem Gewinn von 0,002666 BTC.

Melde dich zu meinem Newsletter an und werde immer informiert, wenn es ein Update gibt:

Fazit

Der Abverkauf und Korrektur vieler Altcoins im September ist leider nicht spurlos an meinem Portfolio vorbeigegangen. Gegenüber dem Vormonat muss ich insgesamt einen Verlust von rund 6 % hinnehmen.

September Portfolio Entwicklung

September Marktanalyse

Anfang September ist der Bitcoin Preis aus dem Kanal der Vormonate nach unten abgerutscht und konnte sich knapp über der wichtigen 10.000 $ Marke abfangen.

Ein Versuch gegen Mitte September die 11.000 $ zu durchbrechen war leider nicht erfolgreich, so das sich der Markt wieder leicht über den 10.000 $ konsolidiert hat.

Durch diesen massiven Preisverlust des Bitcoins sind auch viele Altcoins mit eingebrochen.

Bitcoin Chart September 2020

Trotz der Abverkäufe hat die Bitcoin Dominanz wieder zugelegt und konnte den Abwärtskanal nach oben durchbrechen und zum Monatsende auf über 61 % steigen.

Bitcoin Dominanz September 2020

Meine Krypto Trading Erfahrungen im September

Im September bin ich leider zu optimistisch in einige Trades gegangen und musste dadurch Verluste verbuchen. Immerhin hat auch hier wieder das Risikomanagement dabei geholfen das Portfolio nicht zu sehr schrumpfen zu lassen.

Gutes Beispiel für die Risikominimierung ist der OMG/BTC Trade, den ich letztes Mal zu der EMA 200 Strategie vorgestellt hatte.

OMG/BTC Trade mit Stop Loss

Nachdem die EMA 200 nach unten durchbrochen wurde, habe ich das Tradingsetup als ungültig erklärt und bin mit einem kleinen Verlust ausgestiegen. Theoretisch hätte man ende September wieder einsteigen können.

Insgesamt habe ich zu spät eingesehen das sich der Markt wieder mehr Richtung Bitcoin bewegt hat und der Großteil der Altcoins in einem Abwärtstrend waren/sind.

Die Gier war größer als der Verstand.

Zudem habe ich mal wieder von 1 bis 2 Twitter Tweets zu Trades verleiten lassen, die ich so wohl nicht gemacht hätte. Ergebnis waren auch hier Verluste.

Binance 10 % Rabatt Code

Wenn du den Rabattcode “ TFNL2VR4 “ bei der Binance* Anmeldung verwendest, erhältst du dauerhaft 10 % Rabatt auf deine Handelsgebühren!

Von NowCrypto.io* gab es keine wirklich neue Signale, weshalb ich nur eigene Ideen getradet habe.

Meine Trading-Learnings im September

Kurz und knapp, die gewonnene Erfahrung meiner bisherigen Trading Case Study:

Schaue dir den Markttrend an und handle danach. Aufwärtstrend-> Long Abwärtstrend -> Short
Trade nicht danach was Leute auf Twitter oder sonst wo Schreiben. Bringe dir das Traden lieber selbst bei und lerne von deinen Fehlern.

Dir ist das ganze Traden zu viel Aufwand und mit zuviel Risiko verbunden? Vielleicht ist dann das sogenannte Krypto bzw. Bitcoin Lending etwas für dich um ein passives Einkommen zu generieren.

Was Bitcoin ist und mit welchem Gewinn du rechnen kannst findest du in meinem aktuellen Beitrag:

Was ist Bitcoin Lending und wie profitabel ist es wirklich?


Anfang November gibt es dann den nächsten Bericht meiner Krypto Trading Case-Study.

Du hast Fragen oder Anregungen? Lasse es mich in den Kommentaren wissen.

Titelbild: pixabay.com ©Pexels  (CC0 Creative Commons; bearbeitet von R. Hör)

Schreibe einen Kommentar